krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
Krebsliga Freiburg

Datenschutz

Für uns hat der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten höchste Priorität. In dieser Datenschutzerklärung erläutern wir, welche personenbezogenen Daten wir erfassen, wie wir sie verwenden und zwischen welchen Optionen Sie wählen können.

Sie können Ihre Auswahl jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen ändern.

In dieser Datenschutzerklärung erfahren Sie, wie die Krebsliga Freiburg (im Folgenden: KLF) personenbezogene Daten erfasst und verarbeitet. Es handelt sich hierbei um keine abschliessende Beschreibung; gegebenenfalls regeln andere Datenschutzerklärungen, allgemeine Geschäftsbedingungen oder Teilnahmebedingungen spezifische Sachverhalte. Unter personenbezogenen Daten sind Angaben zu verstehen, die sich auf eine bestimmte oder auf bestimmbare Personen beziehen. Bevor Sie uns Personendaten anderer Personen (z. B. von Angehörigen) zur Verfügung stellen, stellen Sie bitte sicher, dass diese Personen die vorliegende Datenschutzerklärung kennen und teilen Sie uns deren personenbezogenen Daten nur mit, wenn Sie dies dürfen und diese Personendaten korrekt sind.

Gender-Hinweis

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinn der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.

1. Verantwortliche / Datenschutzbeauftragte

Sie können die Website der KLF nutzen, um von uns Leistungen zu erhalten. Sie können mit uns in Kontakt treten und eine Geschäftsbeziehung aufbauen oder pflegen. Die KLF ist aus diesem Grund Datenschutzbeauftragte.

Die KLF ist für den technischen Betrieb der Website verantwortlich. Bei Fragen zum Datenschutz können Sie uns unter folgender E-Mail-Adresse kontaktieren: rgpd@liguessante-fr.ch

2. Arten der erhobenen personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten in erster Linie personenbezogene Daten, die wir von unseren Kunden, Leistungsempfängern und ihren Angehörigen, Spendern und Geschäftspartnern erhalten, sowie Daten, die wir über die Nutzer unserer Websites und anderer Anwendungen sammeln.

Dabei handelt sich unter anderem um folgende Arten von Daten: 

  • Kontakt- und Identifikationsdaten (z. B. Vor- und Nachname, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum oder User-Account-Informationen); 
  • Gesundheitsdaten von Personen, die wir unterstützen (z. B. Diagnosen oder Pflegeleistungen für Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen und für ihre Angehörigen); 
  • Versicherungsdaten von Personen, die wir unterstützen (etwa Angabe der Krankenkasse, Krankenkassennummer oder AHV-Nummer, Zusatzversicherung und Versicherungsnummer); 
  • Spenderdaten (einschliesslich Datum und Spendenbetrag); 
  • Vertragsdaten (z. B. zu einer erhaltenen/erbrachten Leistung und Vergütung); 
  • Kommunikationsdaten (z. B. postalischer oder elektronischer Schriftverkehr mit unserer Organisation, Telefon- oder Videogespräche); 
  • Marketingdaten (z. B. Newsletter-Abonnement oder Teilnahme an Gewinnspiel oder Veranstaltungen); 
  • Bewerberdaten (z. B. Empfehlungsschreiben und/oder Motivationsschreiben, Arbeitszeugnisse, Referenzen). 

Soweit zulässig, beziehen wir bestimmte Daten zudem aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Betreibungsregister, Grundbuch, Handelsregister, Presse, Internet) oder erhalten Daten von Behörden oder Dritten (z. B. Beratungsstellen oder Adresshändler). Neben direkt durch Sie mitgeteilten Daten erhalten wir von Dritten unter anderem folgende Kategorien an Personendaten: 

  • Daten aus öffentlichen Registern; 
  • Informationen, über die wir im Rahmen von Verwaltungs- und Gerichtsverfahren Kenntnis erlangen; 
  • Informationen zu Ihrer Berufstätigkeit und Funktion (um allenfalls mit Ihrem Einverständnis Fragen mit Ihrem Arbeitgeber abzuklären); 
  • Informationen über Ihre Person aus Korrespondenz oder Gesprächen mit Dritten; 
  • Informationen zu Ihrer Gesundheit im Zusammenhang mit gewünschten Beratungsleistungen; 
  • Informationen über Ihre Person, die uns Personen aus Ihrem Umfeld mitteilen (Angehörige, Berater, gesetzliche Vertreter etc.), damit wir mit Ihrer Beteiligung Verträge abschliessen oder abwickeln können (z. B. Referenzen, Ihre Anschrift für Lieferungen, Vollmachten); 
  • Informationen zur Einhaltung gesetzlicher Anforderungen sowie durch Banken, Versicherungen, Vertriebspartner und andere Vertragspartner unserer Organisation bereitgestellte Informationen zur Inanspruchnahme oder Erbringung von Leistungen durch Sie (z. B. erfolgte Zahlungen, erfolgte Käufe); 
  • Informationen aus Medien und Internet zu Ihrer Person (soweit im konkreten Fall angezeigt, z. B. im Rahmen einer Bewerbung oder Marketingaktion/Beratungsleistung etc.), Ihre Adressen, Interessensgebiete sowie weitere soziodemografische Daten.

Je nach weiterem Kontext erhält unser Verein zudem personenbezogene Daten durch medizinische Fachpersonen/Einrichtungen wie Hausärzte, Fachärzte, Labore, Spitäler oder Spitex. 

 Von den jeweiligen Behörden erhalten wir die Kontaktdaten von denjenigen Bevölkerungsgruppen, die wir für ein Programm zur Früherkennung von Krebs (Screening-Programm) einladen.

3. Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen

Die KLF verarbeitet personenbezogene Daten hauptsächlich mit folgenden Zielen: um Verträge mit unseren Kunden und Geschäftspartnern abzuschliessen und abzuwickeln, um wissenschaftliche Forschungsprojekte durchzuführen, so insbesondere im Rahmen der Früherkennung und Bekämpfung der Krebskrankheiten auf wissenschaftlicher Grundlage, um Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen und ihren Angehörigen Informationen bereitzustellen und um diesen Beratungs- und Unterstützungsleistungen zu erbringen sowie um Gelder zu sammeln. Personenbezogene Daten werden zudem verwendet für den Erwerb von Produkten und Dienstleistungen bei unseren Lieferanten und Subunternehmen sowie um gesetzlichen Verpflichtungen in der Schweiz und im Ausland nachzukommen. Wenn Sie für einen solchen Geschäftspartner tätig sind, können Sie in dieser Funktion mit Ihren Personendaten ebenfalls davon betroffen sein. 

Unsere Vereinigung verarbeitet personenbezogene Daten zudem mit folgenden Zielen: 

  • Anmeldung für und Durchführung von Programmen zur Früherkennung von Krebs (Screening-Programme); 
  • Anmeldung für und Durchführung von Onko-Reha-Programmen; 
  • Bearbeitung von Gesuchen um finanzielle Unterstützung von Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen und ihren Angehörigen; 
  • Beratung in sozialversicherungsrechtlichen, arbeitsrechtlichen und finanziellen Fragen sowie in Fragen rund um den Lebensalltag und betreffend Patientenverfügungen; 
  • Anmeldung für und Durchführung von psychoonkologischer Beratung; 
  • Anmeldung und Durchführung von Veranstaltungen, Workshops, Kursen, Freizeitaktivitäten und Ferienlagern; 
  • Anmeldung und Aufbau von Kursen, Gesprächs- oder Selbsthilfegruppen; 
  • Registrierung und Einbindung von Freiwilligen. 

Die KLF verarbeitet Ihre Personendaten sowie die anderer Personen zudem für folgende Zwecke, an denen wir (und in einigen Fällen Dritte) ein legitimes Interesse haben, soweit zulässig und nach unserem Ermessen angebracht: 

  • Abwicklung von Spenden und Zuwendungen; 
  • Erbringen und Weiterentwickeln unserer Angebote, Dienstleistungen, Websites und weiteren Plattformen, auf welchen wir präsent sind; 
  • Informationen über unsere Angebote; 
  • Auswertung von Daten über Spendenverhalten und Leistungsbezüge; 
  • Kommunikation mit Dritten und Bearbeitung derer Anfragen (z. B. Beratungen, Finanzierungsgesuche für Forschungsprojekte, Bewerbungen, Medienanfragen); 
  • Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse zwecks direkter Kundenansprache sowie Erhebung von personenbezogenen Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen zwecks Kundenakquisition; 
  • Fundraising, Werbung und Marketing (einschliesslich Durchführung von Veranstaltungen), soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben (wenn wir Ihnen als bestehender Kunde von uns Werbung zukommen lassen, können Sie dem jederzeit widersprechen, wir setzen Sie dann auf eine Sperrliste gegen weitere Werbesendungen); 
  • Markt- und Meinungsforschung, Medienbeobachtung; 
  • Aktualisierung von Adressdaten; 
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung im Zusammenhang mit Rechtsstreitigkeiten und Verwaltungsverfahren; 
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten und sonstigem Fehlverhalten (z. B. Durchführung interner Untersuchungen, Datenanalysen zur Betrugsbekämpfung); 
  • Gewährleistung unseres Betriebs, insbesondere der IT, unserer Websites und weiterer Plattformen; 
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit; 
  • Gesellschaftsrechtliche Transaktionen und Umstrukturierungen und damit verbunden die Übertragung von Personendaten sowie Massnahmen zur Geschäftssteuerung, soweit zur Einhaltung gesetzlicher und regulatorischer Verpflichtungen sowie interner Vorschriften der Krebsliga notwendig; 
  • Verwaltung unseres Vereins, inklusive der Mitgliedschaften. 

Als Rechtsgrundlage zur Verarbeitung Ihrer Personendaten dient uns regelmässig: 

  • Ihre Einwilligung, soweit Sie uns diese zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben (zum Beispiel bei Ihrer Anmeldung zum Erhalt von Newslettern oder zur Durchführung eines Backgroundchecks). Sie können Ihr Einverständnis jederzeit widerrufen. Dies wird sich jedoch nicht auf bereits verarbeitete Daten auswirken; 
  • der Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen oder Ihre Anfrage im Vorfeld dazu (z. B., indem Sie bei uns spenden oder eine Bewerbung einreichen); 
  • eine Interessenabwägung (z. B. wenn Ihre beruflichen Kontaktdaten bei einer Bestellung/Kontaktaufnahme erfasst werden, die Sie im Auftrag Ihres Arbeitgebers machen); 
  • eine rechtliche Verpflichtung (z. B. zur Aufbewahrung von Belegen durch uns).

4. Weitergabe und Übermittlung von Daten an Dritte

Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten mit höchster Sorgfalt und übermitteln diese nur in Ausnahmefällen. Wir geben personenbezogene Daten ausschliesslich im Rahmen unserer Aktivitäten im Zusammenhang mit unseren Aufgaben, soweit zulässig und uns dies angemessen erscheint, an Dritte bekannt, sei es, weil sie diese für uns bearbeiten, sei es, weil sie diese für ihre eigenen Zwecke verwenden wollen. Alle unsere Partner sind auf unserer Website www.krebsliga-fr.ch aufgeführt. 

Die Empfänger befinden sich zum Teil in der Schweiz, zum Teil im Ausland. Sie müssen davon ausgehen, dass Ihre Daten in alle Länder übermittelt werden können, in denen sich die Leistungserbringer befinden, mit denen wir zusammenarbeiten. Wenn wir Daten in ein Land ohne angemessenen gesetzlichen Datenschutz übermitteln, sorgen wir wie gesetzlich vorgesehen mittels Garantien bzw. Einsatz entsprechender Verträge, wie etwa den EU-Standardvertragsklauseln oder sog. Binding Corporate Rules, für ein Schutzniveau, das jederzeit demjenigen in der Schweiz bzw. des EWR entspricht. Sie können jederzeit bei dem unter Ziff. 1 genannten Kontakt eine Kopie der erwähnten vertraglichen Garantien beziehen, soweit nicht unter oben angegebenem Link abrufbar. Aus Gründen des Datenschutzes und der Vertraulichkeit behalten wir uns jedoch das Recht vor, irrelevante Abschnitte zu schwärzen oder Ihnen lediglich Auszüge vorzulegen. Zudem können wir die Übermittlung von Daten ins Ausland auf gesetzlich geregelte Ausnahmefälle beschränken: d. h. Einwilligung, Vertragsabwicklung, Feststellung, Ausübung oder Durchsetzung von Rechtsansprüchen, überwiegende öffentliche Interessen, veröffentlichte personenbezogene Daten oder, weil es nötig ist, um die Integrität der betroffenen Personen zu gewährleisten.

5. Dauer der Aufbewahrung von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder für die mit der Verarbeitung verfolgten Zwecke erforderlich ist, d. h. zum Beispiel für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Planung über die Abwicklung bis zur Beendigung eines Vertrags) sowie darüber hinaus gemäss den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten. Dabei ist es möglich, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unsere Organisation geltend gemacht werden können, und soweit wir anderweitig gesetzlich dazu verpflichtet sind oder berechtigte Geschäftsinteressen dies erfordern (z. B. für Beweis- und Dokumentationszwecke). Sobald Ihre personenbezogenen Daten für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, werden sie grundsätzlich und soweit möglich gelöscht oder anonymisiert. Für betriebliche Daten (z. B. Systemprotokolle, Logdateien) gelten grundsätzlich kürzere Aufbewahrungsfristen von zwölf Monaten oder weniger.

6. Datensicherheit

Zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Manipulation, Verlust, Zerstörung, unberechtigtem Zugriff und Missbrauch treffen wir angemessene technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen. Die ergriffenen Massnahmen sollen die Vertraulichkeit und Integrität Ihrer Personendaten sowie die Verfügbarkeit und Belastbarkeit unserer Systeme und Dienste bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Dauer sicherstellen. Ferner stellen sie die rasche Wiederherstellung der Verfügbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten und bei physischen oder technischen Problemen den Zugang zu ihnen sicher. 

Unsere Sicherheitsmassnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. 

Auch den eigenen, organisationsinternen Datenschutz nehmen wir ernst. Unsere Mitarbeitenden und die von uns beauftragten Dienstleistungsunternehmen sind zur Verschwiegenheit und Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet. Überdies wird ihnen der Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten nur soweit notwendig gewährt. Weiter erfolgt die Umsetzung durch den Erlass von Weisungen, Schulungen, IT- und Netzwerksicherheitslösungen, Zugangskontrollen und -beschränkungen, Verschlüsselung von Datenträgern und -übermittlungen, Pseudonymisierung sowie Kontrollen.

7. Rechte der betroffenen Person

Sie haben im Rahmen des auf Sie anwendbaren Datenschutzrechts und soweit darin vorgesehen das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Datenbearbeitung zwecks Übertragung an eine andere Stelle (sog. Datenportabilität).  Bitte beachten Sie aber, dass wir uns vorbehalten, unsererseits die gesetzlich vorgesehenen Einschränkungen geltend zu machen, etwa wenn wir zur Aufbewahrung oder Verarbeitung gewisser Daten verpflichtet sind, daran ein überwiegendes Interesse haben (soweit wir uns darauf berufen dürfen) oder sie für die Geltendmachung von Ansprüchen benötigen. Über die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zu widerrufen, haben wir bereits in Ziff. 3 informiert. Beachten Sie, dass die Ausübung dieser Rechte im Konflikt zu vertraglichen Abmachungen stehen kann und dies Folgen wie z. B. die vorzeitige Vertragsauflösung oder damit verbundene Kosten haben kann. Wir werden Sie diesbezüglich vorgängig informieren, soweit nicht bereits vertraglich geregelt. 

Die Ausübung solcher Rechte setzt in der Regel voraus, dass Sie Ihre Identität eindeutig nachweisen (z. B. durch eine Ausweiskopie, falls Ihre Identität sonst nicht klar ist bzw. nicht anderweitig verifiziert werden kann). Zur Geltendmachung Ihrer Rechte können Sie uns unter den in Ziff. 1 angegebenen Adressen kontaktieren. 

8. Beschwerderecht

Jede betroffene Person hat überdies das Recht, ihre Ansprüche gerichtlich durchzusetzen oder über die Verarbeitung durch uns bei einer Datenschutzbehörde eine Beschwerde einzureichen. Die zuständige Datenschutzbehörde der Schweiz ist der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte (Feldeggweg 1, 3005 Bern, Schweiz, www.edoeb.admin.ch), und im Rahmen öffentlicher kantonaler oder kommunaler Leistungsaufträge sind es die kantonalen Datenschutzbeauftragten. 

9. Links zu Websites anderer Anbieter

Unsere Website kann Links zu Websites anderer Anbieter enthalten, auf die sich diese Datenschutzerklärung nicht erstreckt. Nach Anklicken des Links haben wir keinen Einfluss mehr auf die Verarbeitung von an etwaige Dritte übertragenen Daten (z. B. IP-Adresse oder URL), da sich das Verhalten Dritter naturgemäss unserer Kontrolle entzieht. Für die Verarbeitung Ihrer Personendaten durch Dritte können wir daher keine Verantwortung übernehmen. Soweit mit der Nutzung der Websites anderer Anbieter die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten verbunden ist, beachten Sie bitte die Datenschutzhinweise der jeweiligen Anbieter. 

Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle und Prüfung der verlinkten Seiten ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung ist jedoch nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt. 

10. Cookies / Tracking und andere auf unserer Website verwendete Technologien

Wir setzen auf unseren Websites und Subsites «Cookies» und vergleichbare Techniken ein, mit denen Ihr Browser oder Ihr Gerät identifiziert werden kann. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die an Ihren Computer gesendet bzw. vom verwendeten Webbrowser automatisch auf Ihrem Computer oder mobilen Gerät gespeichert wird, wenn Sie unsere Website besuchen. Wenn Sie diese Website erneut aufrufen, können wir Sie so wiedererkennen, auch wenn wir nicht wissen, wer Sie sind. Neben Cookies, die lediglich während einer Sitzung benutzt und nach Ihrem Website-Besuch gelöscht werden («Session Cookies»), können Cookies auch benutzt werden, um Nutzerpräferenzen und andere Informationen über eine bestimmte Zeit zu speichern («permanente Cookies»). Sie können Ihren Browser jedoch so einstellen, dass er Cookies zurückweist, nur für eine Sitzung speichert oder vorzeitig löscht. Die meisten Browser sind so konfiguriert, dass sie Cookies akzeptieren.  

Wir nutzen permanente Cookies, um Nutzerpräferenzen zu speichern (z. B. Sprache, automatisches Login), um besser zu verstehen, wie Sie unsere Angebote und Inhalte nutzen, und um Ihnen auf Sie zugeschnittene Angebote und Werbung anzeigen zu können (was auch auf Websites von anderen Firmen geschehen kann; diese erfahren dann allerdings nicht, wer Sie sind, falls wir das überhaupt selbst wissen. Sie sehen lediglich, dass derselbe Nutzer ihre und unsere Website besucht hat). Ausserdem können Sie bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme löschen. Die Vorgehensweise zum Kontrollieren und Löschen von Cookies unterscheidet sich von Browser zu Browser. Informationen dazu finden Sie im Hilfe-Menü Ihres Browsers. Wenn Sie Cookies sperren, kann es sein, dass bestimmte Funktionalitäten (z. B. Sprachauswahl, Warenkorb, Bestellprozesse) nicht mehr funktionieren. 

Wir bauen in unseren Marketing-E-Mails teilweise und soweit erlaubt sichtbare und unsichtbare Bildelemente ein. Durch deren Abruf von unseren Servern können wir feststellen, ob und wann Sie eine E-Mail geöffnet haben, damit wir auch hier messen und besser verstehen können, wie Sie unsere Angebote nutzen, und diese besser auf Sie zuschneiden können. Sie können dies in Ihrem E-Mail-Programm blockieren; die meisten Programme sind so voreingestellt, dass Sie dies bereits tun.

11. Profiling

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten teilweise automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling). Wir setzen Profiling insbesondere ein, um Sie zielgerichtet über Produkte zu informieren und zu beraten. Dabei setzen wir Auswertungsinstrumente ein, die uns eine bedarfsgerechte Kommunikation und Werbung, einschliesslich Markt- und Meinungsforschung, ermöglichen. 

12. Änderungen

Wir können diese Datenschutzerklärung jederzeit ohne Vorankündigung anpassen. Es gilt die jeweils aktuelle, auf unserer Website publizierte Fassung.

Freiburg, 16. Januar 2024